schmeißen

schmeißen
schmei·ßen; schmiss, hat geschmissen; gespr; [Vt] 1 etwas irgendwohin schmeißen etwas mit einer kräftigen Bewegung des Arms irgendwohin fliegen lassen ≈ werfen1: die Schultasche in die Ecke schmeißen
2 etwas irgendwohin schmeißen etwas plötzlich mit großem Schwung bewegen ≈ werfen1: die Tür ins Schloss schmeißen
3 etwas schmeißen aufhören, etwas zu tun, weil man damit keinen Erfolg hat oder weil man keine Lust mehr dazu hat ≈ ↑abbrechen (2), ↑aufgeben2 (1) <eine Ausbildung, einen Job, die Lehre, die Schule, das Studium schmeißen>
4 etwas schmeißen eine Aufgabe gut machen, sodass ein Betrieb o.Ä. gut funktioniert <den Haushalt, den Laden schmeißen>: Mach dir keine Sorgen, wir werden die Sache schon schmeißen!
5 etwas schmeißen etwas bezahlen <eine Lage / eine Runde (Bier, Schnaps usw) schmeißen>
6 etwas schmeißen etwas organisieren und veranstalten <eine Party schmeißen>
7 jemanden schmeißen jemanden zwingen, einen Ort zu verlassen oder seine Arbeit aufzugeben ≈ jemanden hinauswerfen, feuern <jemanden aus dem Haus, aus dem Zimmer, von der Schule schmeißen>: Sie haben ihn geschmissen, weil er etwas gestohlen hat;
[Vi] 8 mit etwas (nach jemandem / auf jemanden) schmeißen etwas in jemandes Richtung fliegen lassen, um ihn zu treffen ≈ werfen1 <mit Steinen, faulen Eiern (nach jemandem) schmeißen>
9 mit etwas um sich schmeißen etwas in großer Zahl oder Menge hergeben <mit Geld, Geschenken um sich schmeißen>;
[Vr] 10 sich irgendwohin schmeißen sich mit viel Schwung irgendwohin fallen lassen ≈ sich irgendwohin werfen1 <sich aufs Bett, in den Sessel schmeißen>
11 sich in etwas (Akk) schmeißen elegante Kleidung anziehen <sich in Schale, in ein Abendkleid, in einen Smoking schmeißen>

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

См. также в других словарях:

  • Schmeißen — Schmeißen, verb. irreg. Imperf. ich schmíß; Mittelw. geschmissen; Imperat. schmeiße, schmeiß. Es ist in doppelter Gestalt gangbar, in beyden aber nur in den gemeinen Sprecharten üblich. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, heftig und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • schmeißen — Vst. std. stil. (8. Jh.), mhd. smīzen streichen, schmieren , ahd. smīzan, as. smītan PPrät., mndd. smiten, mndl. smiten Stammwort. Aus g. * smeit a Vst. schmeißen , auch in gt. smeitan, ae. smītan, afr. smīta. Die Bedeutung läßt sich schwer… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schmeißen — Schmeißen, 1) so v.w. werfen, schlagen, letzteres von Pferden gesagt; 2) von Raubvögeln, den Koth von sich geben; 3) von Insecten, so v.w. Eier legen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schmeißen — Schmeißen, bei Raubvögeln: Kot auswerfen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • schmeißen — V. (Mittelstufe) ugs.: etw. aus der Hand irgendwohin werfen Synonym: schleudern Beispiele: Er hat seinen Rucksack in die Ecke geschmissen. Das Kind schmiss das Essen zu Boden …   Extremes Deutsch

  • schmeißen — schleudern; feuern (umgangssprachlich); werfen; schmettern; durchführen; zugange sein (umgangssprachlich); leisten; ausführen; bewirken * * * schmei|ßen [ ʃm …   Universal-Lexikon

  • schmeißen — 1. a) ↑ schmettern (1 a). b) abbrechen, aufgeben, aufhören, einstellen; (ugs.): an den Nagel hängen, aufstecken, aussteigen, das Handtuch werfen, [den Kram] hinschmeißen, stecken; (salopp): hinhauen. c) sich anziehen, sich [be]kleiden,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schmeißen — schmeißenv 1.tr=werfen.Mhd»smizen=streichen,schmieren;schlagen«.FußtaufdemindogermWurzelwort»smid=werfen«.Seitdem15.Jh. 2.tr=jnvonderSchuleweisen.Seitdem19.Jh.,schül. 2a.intr=dasStudiumabbrechen.1960ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • schmeißen — 1schmeißen: Das gemeingerm. starke Verb mhd. smīz̧en, ahd. ‹bi›smīz̧an, got. bi , gasmeitan, aengl. smītan, norw. mdal. smita bedeutet eigentlich »beschmieren, bestreichen, beschmutzen«. Es ist vielleicht mit den unter ↑ schmeicheln und ↑… …   Das Herkunftswörterbuch

  • schmeißen — 1. werfen, geben. »Schmeiß ma mal de Kassette rüber.« 2. starten, anzünden. »Schmeiß mal den Ofen/Wagen an.« …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»